Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden

Angeln - Fischen

Klein an Fläche, groß an Fischen! Der Brennsee gilt seit vielen Jahren als Geheimtipp unter Anglern


Der Brennsee (auch Feldsee genannt) liegt ca. 10 km östlich des Millstättersees, umgeben von den Nockbergen, in einer waldreichen Landschaft. An das Nordufer des ca. 41 ha großen Sees schmiegt sich die kleine Gemeinde Feld am See, dort findet der Urlaubsgast eine sanfte touristische Infrastruktur.

Der Fischbestand ist sehr vielfältig. Die beliebtesten Sportfische sind Renken, Hecht, Waller und Karpfen. Zusätzlich lohnt es sich immer mit feinem Gerät Rotaugen, Brassen und den scheuen Schleien nachzustellen.

Die "Renkenhechte" wachsen aufgrund der gewaltigen Biomasse des Sees zu rekordverdächtigen Größen ab. Besonders schön sind die Karpfen, die hier sehr natürlich abwachsen und trotzdem bis zu 20 kg schwer werden.


Auch wenn sie schwer zu überlisten ist, gilt die Seeforelle als besonderes Highlight am See. Besonders im Frühjahr, kann man die scheuen Salmoniden noch an der Oberfläche bei der Jagd beobachten.





Fischerkarten erhält man in der Fischzucht Kärnten Fisch, 9544 Feld am See, Millstätter Straße 7, Tel. +43 4246 2345

Bei der Angellizenz Brennsee ist auch das Fischen im Afritzsee inkludiert.


Icon Location
Strandhotel Burgstaller KEG
Millstätterstraße 14 und 16
9544 Feld am See